FAQ

Welche Vorteile bietet die Nutzung von TempSpray-Heizschlauchsystemen?
  • Die Garantie für das perfekte Oberflächenfinish: Erzielen Sie eine optimale Oberflächenqualität. Dank der Erwärmung des Beschichtungsmaterials entsteht ein weicher Spritzstrahl und somit eine perfekte Zerstäubungsqualität.
  • Die Antwort auf VOC-Richtlinien: Das Material kann ohne Verdünnen auf die gewünschte Spritzviskosität eingestellt werden. Dies ist besonders bei höherviskosen Materialien von Vorteil.
  • Materialerwärmung bedeutet Spritzdruckreduzierung: Die Erwärmung bewirkt ein Herabsetzen der Materialviskosität, wodurch mit geringerem Spritzdruck gearbeitet werden kann
  • Lösung zur Reduzierung von Farbnebel
  • Farbersparnis durch weniger Overspray
  • Geringerer Geräteverschleiß
Welche Gerätetechnik ist ideal für mein Anwendungsgebiet?

Sollen mit nur einem Gerät unterschiedlichste Materialien wie verarbeitet werden, empfiehlt sich auf eine Membranpumpe zurückzugreifen. Diese sind aufgrund der QLS-Technologie besonders langlebig, wartungsfreundlich sowie verschleißarm. 

Für die Verarbeitung von hochviskosen Materialien bietet WAGNER unterschiedliche Kolbenpumpen an, welche mit einer hohen Flächenleistung und Wirtschaftlichkeit punkten.

Welches Gerät ist für meinen Einsatz das richtige?

Unsere Geräte sind nach Anwendungsgebiet für Sie in den Kategorien hinterlegt. Grundsätzlich sind folgende Aspekte entscheidend:

  • Objektgröße:
  • klein (bis zu 200m²) 
  • mittel (200m²-800m²)
  • groß (über 800m²)
  • Zu verarbeitende Materialien

Sollten Sie dennoch nicht genau wissen welches Gerät für Sie in Frage kommt, dann stehen Ihnen unsere Fachberater jederzeit gerne zur Verfügung. Telefonisch erreichen Sie uns via 0271-22296960. Und per E-Mail über service@paint-profi.com

 

Was versteht man unter der QLS-Technologie?

Geht es um die Materialvielfalt in der Verarbeitung mit nur einem Gerät, ist eine Membranpumpe die beste Wahl. Dank der Quality LongStroke-Technologie von WAGNER sind Airless Membranpumpen kraftvoll, wartungsfreundlich und erzielen beste Oberflächenqualität. Eine optimierte Hydraulik und die besondere Ventiltechnik sorgen für mehr Leistung. Der längere Hub der Membrane ermöglicht die Verarbeitung eines sehr breiten Materialspektrums, von dünnflüssigen bis hochviskosen Materialien. Durch die reduzierte Hubfrequenz werden die Komponenten deutlich weniger beansprucht und bieten eine lange Lebensdauer und geringere Wartungskosten. 

Wo liegt der Unterschied zwischen den Gewinden F & G?

Der Düsenhalter einer Spritzpistole kann unterschiedliche Gewindetypen haben. Aktuelle Wagner Farbsprühsysteme sind mit dem G-Gewinde (22,2mm) oder auch 7/8-Gewinde ausgestattet. Bei vielen älteren Modellen ist allerdings noch ein F-Gewinde (17,5mm) das 11/16-Gewinde verbaut

EMPFOHLEN!

WAGNER und PaintProfi empfiehlt G-Gewinde-Pistolen- und Zubehör. Das G-Gewinde ist auf dem Markt am gängigsten und wird am häufigsten genutzt.

f-g-gewinde

Woran erkenne ich, dass die Düse verschlissen ist?

Je runder der Spritzstrahl bei der Anwendung wird, desto größer ist der bestehende Verschleiß an der Düse. Die daraus resultierenden Folgen sind Druckverlust, eine schlechte Spritzqualität sowie ein hoher Materialverbrauch. Ein einfacher Test mit Wasser vor Beginn der eigentlichen Arbeit kann dabei helfen, die Beschaffenheit der Düse zu bestimmen.

duesenverschleiss

Die richtige Düsenauswahl

Um ein professionelles Oberflächenergebnis zu erzielen und Düsenstopfer zu vermeiden, sollte die Düse immer entsprechend des zu verarbeitenden Materials gewählt werden. Die Wahl der Düse und Sprühstrahlbreite beeinflussen zudem den Materialverbrauch sowie die Arbeitszeit. 

Die auf der Düse angegebene Größe gibt zum einen die Strahlbreite des Spritzstrahls (erste Ziffer) sowie den Bohrdurchmesser an. 

  • Beispiel: 517 Düse
  • Sprühwinkel: 50 Grad
  • Bohrdurchmesser: 0,017 Inch
  • Um die genaue Sprühstrahlbreite zu bestimmen, wird der Sprühwinkel stets mit der Zahl 5 multipliziert
  • Sprühstrahlbreite: 25cm (Die Sprühstrahlbreite bezieht sich auf einen Wandabstand von 30cm)

Grundsätzlich sollte die Düse passend zum zu spritzenden Material ausgewählt werden. Die Viskosität sowie der Feststoffgehalt sind hier entscheidende Faktoren, da bei zu hoher Viskosität beispielsweise die Düse verstopft. Für dünnflüssige Materialien wie Lacke und Lasuren empfehlen sich kleinere Bohrdurchmesser, je hochviskoser die Farbe ist, umso größer sollte die Düsenbohrung ausfallen.

Für schmale Oberflächen eignet sich ein kleinerer Spritzwinkel, für größere Flächen sollte am besten auf eine Düsen mit einem breiteren Spritzwinkel zurückgegriffen werden.  

SSP-System von WAGNER – Mehr Leistung mit Special Spray Power

Das patentierte SSP-System von WAGNER ist eine einzigartige Entwicklung zur Verarbeitung von hochviskosen Materialien, wie z.B. Airless-Spritzspachtel, Kleber und bituminöse Anstriche. Durch die spezielle Konstruktion des Systems wird die Pumpe vom Schöpfkolben kontinuierlich mit ausreichend Material gefüllt. Special Spray Power ist für alle Heavy-Coat Modelle erhätlich (ausgenommen HC 750 G). Entscheiden Sie selbst, wie viel Power Sie brauchen. 

AirCoat-Spritzverfahren

Beim AirCoat-Verfahren (Airless+Luft) wird das Material mit relativ niedrigem Druck (3-12 MPa) durch die Düse gepresst und durch Luftdruck (0,05-0,25 MPa) im Zerstäubungsprozess unterstützt. Möglich macht dies die zentrale, unmittelbar an der Düsenbohrung angeordnete Luftzuführung (Luftkappe), die das Spritzmedium wie ein Mantel umgibt. Durch die sehr feine Tröpfchenbildung lässt sich eine hohe Oberflächenqualität erzielen.

Airless-Spritzverfahren

Bei der Airless- (luftlosen) Zerstäubung wird das Material allein über den Materialdruck, also ohne Luft, zerstäubt. Die Pumpe setzt das Material unter Druck und presst eine definierte Materialmenge mit bis zu 25 MPa durch eine Düsenbohrung. Dort wird das Material in einen Sprühstrahl zerteilt und fein zerstäubt. Airless eignet sich vor allem für das Auftragen von Dispersionen, aber auch für das Lackieren auf Baustellen in Verbindung mit FineFinish Düsen.

1 von 2